Beachte diese 11 Punkte und du wirst mehr Geld verdienen!

Hast du dir schon mal die Frage gestellt, wie viel Geld du für deine Leistung fordern kannst? Bist du manchmal verunsichert, ob deine Leistung oder dein Produkt zu teuer sind? Möchtest du nur das Beste für deine Kunden und bist deshalb so verunsichert während du einen Preis festlegen möchtest?

Ich habe lange Zeit Schwierigkeiten gehabt einen Preis für meine Produkte / Dienstleistungen festzulegen. Ich hatte immer die Frage: Ist es nicht zu teuer, ich will die Menschen doch nicht ausnehmen, vielleicht können sich die Menschen das nicht leisten, aber ich will es ihnen doch ermöglichen, warum fällt es mir so schwer einen Preis festzulegen? Warum ist es für mich so schwer meiner Dienstleistung einen Wert aufzuerlegen? Lange habe ich mit mir gerungen und war immer verunsichert. Ich habe mich erklärt wenn ich meinen Preis nannte, Rechtfertigungen von mir gegeben, den Preis runter handeln lassen, oft sogar geschenkt. Egal was ich tat, nie war ich damit zufrieden wie es lief. Vor einiger Zeit wurde mir alles klar und endlich kann ich einen Wert für meine Dienstleistungen und Produkte festlegen.

Beachte diese 11 Punkte, damit du mehr Geld verdienst:

1. Wenn du deinem Produkt, deiner Dienstleistung wenig Wert beimisst, werden es andere auch tun!
2. Wenn du Hemmungen hast deinem Produkt, deiner Dienstleistung einen höheren Wert zu geben, stelle dir die Frage was das mit dir zu tun hat. Oft hat es etwas mit Selbstwertgefühl zu tun.
3. Glaube an dich, dann wird es leicht für dich deinem Produkt, deiner Dienstleistung einen angemessenen auch höherpreisigen Wert zu geben.
4. Geld für dein Produkt, deine Dienstleistung ist Wertschätzung in materieller Form.
5. Wenn du einen zu niedrigen Preis nimmst, oder dein Produkt, deine Dienstleistung kostenlos anbietest, (unangemessen und aufgrund Gewissensbissen) steckt dahinter oft eine Erwartung für eine Gegenleistung. (z. B. in Form von Dankbarkeit, Liebe, Freundschaft, erwarteter Empfehlung…). Diese Erwartung macht es vielen Kunden schwer erneut deine Leistung in Anspruch zu nehmen, weil sie dir nichts schuldig sein wollen, und / oder deine Erwartungen nicht erfüllen wollen.
6. Viele Menschen die sich wertschätzen möchten lieber ein wertvolles Produkt, oder eine wertvolle Dienstleistung als billiges. Wenn dein Preis zu niedrig ist oder gar kostenlos, rutscht es aber in die Kategorie billig (Ramschware).
7. Mit teureren Produkten oder Dienstleistungen (wenn sie der Qualität entsprechen) wird meist besser umgegangen und werden eher guten Gewissens weiterempfohlen als billige.
8. Wenn du eine negative Meinung hast über Geld z.B. Geld stinkt, Geld ist überbewertet, Geld ist nicht wichtig, Geld ist ein nötiges Übel… dann wirst du dir das immer wieder bestätigen, in dem du es nicht verdienst, oder wenig davon hast. Denn worüber wir eine negative Meinung haben, das stoßen wir ab. Ähnlich ist es wenn du eine negative Meinung über „verkaufen“ hast.
7. Wer etwas auf sich hält, kauft eher höherpreisig und qualitativ hochwertig als billig (Preis sowie Qualität).
8. Durch deine Preisgestaltung wählst du die Kunden die du haben willst.
9. Wenn du einen angemessenen Preis für dein Produkt, deine Dienstleistung erhältst, wird deine Arbeit eher qualitativ hochwertig sein und dir mehr Spaß machen, als wenn du diese unter Wert verkaufst.
10. Höherpreisige Produkte und höherpreisige Dienstleistungen haben eher zur Folge, dass die Menschen die sie produzieren und anbieten dem entsprechend besser entlohnt werden, sich mehr leisten können und ihre Lebensqualität steigt (hochwertig ist).
11. Kunden gewinnen mit höheren Preisen, weil höherpreisige Produkte, Dienstleistungen oft eher den Vorstellungen und der gewünschten Qualität entsprechen als billige.

Wie lebst du? Möchtest du vieles billig oder kostenlos bekommen? Wenn ja warum?

Seit ich diese 11 Punkte erkannt habe, wertschätze ich mein Angebot, sowie andere höherpreisige Produkte und Dienstleistungen mehr und gönne sie mir, weil ich es mir wert bin. Wenn ich andere Wertschätze, schätze ich mich ebenfalls wert und der Kreis schließt sich. Meiner Meinung nach gewinnen mit dieser Einstellung alle.

Wer einerseits mit dem Finger auf andere Zeigt und bemängelt dass bei der Produktion der Ware, Menschen-, / Tierrechte verletzt werden und/oder Menschen / Tiere ausgenommen werden, aber dann alles billig haben will und billig kauft, hat nicht verstanden dass er selbst Derjenige ist, der diesen Menschen / Tieren (auch sich selbst) diese Umstände verursacht. (Angebot und Nachfrage!)

Willst du finanzielle Fülle, dann lerne Geld zu lieben und sei großzügig beim Ausgeben.

Genieße deinen Tag und bis in Kürze
Eva