Chaorisch und unorganisiert

Bist du organisiert und ordentlich? Wenn ja, dann herzlichen Glückwunsch!
Ich bin es nicht! Ich bin weder organisiert noch ordentlich und das Schlimmste dabei war, dass ich darüber eine krasse Meinung hatte! Ich konnte es nicht ertragen wenn jemand meine Ordnung oder Organisation kritisierte, jedes Mal versuchte ich mich da raus zu reden, war sauer so etwas zu hören oder habe zurückgetreten. Ich konnte es nicht ertragen zu hören ich sei chaotisch oder unorganisiert, schon gar nicht von meinen liebsten Menschen um mich herum und da ich seit meiner Kindheit unter diesen Eigenschaften leide und sie versuche zu verstecken. Ich habe bereits einige Bücher gelesen, mir Listen gemacht, mir Ziele gesetzt und jedes Mal viel ich zurück.

Sagen wir es so, ich habe mich immer etwas verbessert, aber mit einem enormen inneren Aufwand. Heute habe ich es wieder gehört und in meinem Kopf ging es wieder los. Ich habe mich die letzten Tage bemüht die Küche ordentlich zu halten, alles weg zu räumen, gestern hatte ich es nicht gemacht und heute sah es wieder unordentlich aus. BUUUUUUUMMM!
Ich wäre gerne ordentlich, einfach so nebenbei ordentlich. Ich kenne Menschen bei denen ist das ordentlich und organisiert sein im Blut! Ich habe schon mit einigen gesprochen und sie gefragt wie sie das denn machen um von ihnen zu lernen und ich höre dann oft: Das ist doch ganz einfach!

FUCK!

Für mich ist das nicht einfach! Ich habe unseren Kindern gesagt sie sollen ihre Freunde nicht einladen weil es unordentlich war, meine Hebamme ist zu uns nicht gekommen, weil es unordentlich war, ich schämte mich dafür und mental schlug ich mich dafür, dass ich so ein Chaot bin.

Eine Sache bringe ich weg und die andere lasse ich liegen. Ganz zu schweigen von meinen E-Mails durch die ich mich immer wieder durch quäle um sie zu sortieren. Ich mache es mir schwer Sachen die aussortiert sind loszuwerden, Reste vom Essen sind mir zu schade weg zu werfen, also habe ich vieles dann noch gegessen, damit ich es nicht wegschmeißen muss … Ich vergesse Geburtstage, obwohl ich ein Geburtstagsboard habe und eine Erinnerung. Wenn ich die Erinnerung sehe und es nicht sofort erledige vergesse ich es und schäme mich wieder dafür wenn ich erneut einen Geburtstag vergessen habe. Ich hatte keine Hochzeitskarte da für eine Bekannte, es dauerte erstmal ein paar Tage bis ich sie organisiert habe und dann habe ich sie weggelegt und bis heute nicht abgeschickt. Es ist mir unangenehm. Ich habe eine krasse Wertung darüber und wenn jemand mich darauf anspricht, oder mir dies vorwirft dann wird mir ganz anders!

Ich fühle mich erwischt, ertappt, an die Mauer gepresst, gewürgt, ausgeliefert und minderwertig. Wenn mir mein Mann begeistert von organisierten und ordentlichen Menschen erzählte dann wurde mir ganz schlecht, denn ich verglich mich gleich und stelle fest, dass ich es nicht bin. Ich stellte fest, dass mein Mann etwas toll findet was ich ihm nicht geben kann und das ist für mich sehr unangenehm gewesen.

Aber ich habe damit aufgehört. Ich stimme zu dass ich chaotisch bin! Ich stimme zu dass ich unorganisiert bin! Ich sage es laut und werde mich nicht mehr verstecken. Marco hat heute ein Bild gepostet: Frau zeige dein Gesicht! Das will ich heute auch tun. Ich will mein Gesicht zeigen, auch wenn es hinter mir chaotisch ist und ich irgendwas nicht organisiert habe. Ich bin trotzdem ein liebenswerter Mensch! Ja, es hat sich schon viel geändert und es ist besser als es früher war, aber noch bin ich nicht am Ziel!

Für mich haben bisher herumliegende Sachen etwas über mich ausgesagt, über meinen Wert als Mensch. Nicht abgeschickte Karten haben in meiner Denkweise ebenfalls etwas über mich als Mensch ausgesagt. Definitiv nichts positives! Das wandel ich ab sofort!

Herumliegende Sachen sind herumliegende Sachen, nicht abgeschickte Karten sind nicht abgeschickte Karten! Beides hat nichts mit mir und meinem Wert als Mensch zu tun! Jetzt werde ich mir nur noch die Frage stellen, wozu ich mir Jahre lang deshalb ein schlechtes Gewissen eingeredet habe. Wozu minderte ich meine Lebensqualität?! Wozu nicht dazu stehen, es nicht auf mich zu beziehen und es vollständig zu ändern wenn es mir nicht gefiel! Sobald ich eine Antwort habe gibt es eine Fortsetzung.

Hiermit möchte ich einfach mal einen weiteren Schleier zur Seite schieben und mich zeigen wie ich bin. Mir war es bisher wichtiger mehr Zeit für mich und meine Familie zu haben als aufzuräumen. Da ich Ordnung und Organisation nicht im Blut habe, viel es mir schwer und ich habe es bis heute noch nicht nach meinen Vorstellungen geändert. Ich stimme dem zu, werte mich ab sofort dafür nicht mehr ab und ich arbeite trotzdem daran weil ich Ordnung und organisiert sein toll finde und ich bin überzeugt es erleichtert vieles wenn man organisiert und ordentlich ist.

Danke fürs Mitlesen, hat gut getan es einfach zuzugeben und sich nicht mehr zu verstecken! Ein Schritt in die funktionale Richtung, denn ab sofort juckt es mich nicht mehr, wenn mir jemand sagt ich sei chaotisch oder unordentlich, denn er hat Recht und es hat nichts mit meinem Wert als Mensch zu tun! Weg mit der MORAL! 🙂