Das Haar in der Suppe

Suppen sind etwas für’s Wohlbefinden, Suppen machen gesund, ganz besonders wenn man mit einer Erkältung im Bett liegt und eine heiße Hühnerbrühe oder Gemüsesuppe gekocht bekommt. Ich möchte in diesem Beitrag wissen, ob du diese phantastischen heilenden Suppen genießen kannst, oder ob du das Haar darin suchst und meist sogar findest?

Manche Menschen können eine Suppe nicht genießen, sie sind sich bereits sicher bevor die Suppe aufgetischt ist, dass diese ihnen nicht schmecken wird. Oftmals merken diese Menschen gar nicht, dass sie keine Suppe akzeptieren. Egal wie lecker man eine Suppe kocht, egal wie herausragend die Zutaten für diese Suppe sind, egal wie viel Zeit und Herzblut man für diese Suppe investiert hat, sie wird ihnen nicht schmecken.

Bist du ein Mensch der immer wieder das Haar in der Suppe findet und sich dann wundert, dass diese dann nicht mehr schmeckt?

Mal ehrlich wie wäre für dich ein Leben ohne Haare in der Suppe? Wäre das Leben langweilig? Oder wäre ein Leben ohne Haar in der Suppe eine Herausforderung? Oder wäre ein Leben ohne Haar in der Suppe für dich unvorstellbar? Kannst du dir vorstellen nicht mehr nach dem Haar in der Suppe Ausschau zu halten und dich einfach nur über die Suppe zu freuen?

Oder lässt du es manchmal darauf ankommen, dass Haar in der Suppe zu finden oder legst du es vielleicht extra hinein wenn der andere wegschaut?

Befriedigt dich der Fund des Haares und hältst du es dann ganz stolz wie eine Trophäe in die Höhe?

Wenn du ein Haarangler bist, dann überlege dir mal wie dein Leben sein würde, wenn du einfach mal nicht nach einem Haar Ausschau halten würdest. Stell dir vor du würdest die Suppe einfach genießen, dankbar sein und dich bedanken. Sei dir sicher, du würdest in Kürze wieder eine Einladung erhalten für eine noch bessere Suppe oder sogar diesmal zum Hauptgericht.

Wünschst du dir wieder öfter zum Essen eingeladen zu werden? Möchtest du auch nach deiner Meinung zu der Suppe gefragt werden, ohne dass die fragende Person bereits zum Fluchtweg hin ausgerichtet ist? Möchtest du in einer guten Atmosphäre über die Suppe reden und dir vielleicht sogar mal das Rezept geben lassen? Wäre es möglich, falls die Suppe nicht ganz deinen Vorstellungen und Erwartungen entspricht dieses in respektvoller Art und Weise mitzuteilen und deinem Gegenüber zu helfen eine Suppe zu kochen die alle begeistern wird? Ich bin mir sicher der Koch wäre über deine Unterstützung sehr dankbar und ihr könntet eine gegenseitige Bereicherung werden. Gemeinsam Suppe kochen kann sehr viel Spaß bereiten und zu einem phantastischen Ergebnis führen.

Vielleicht probierst du es einfach mal aus und sollte es beim ersten Versuch nicht klappen, dann gebe nicht auf und versuche es wieder beim nächsten mal eine Beurteilung über die Suppe auszusprechen die für alle ein Gewinn sein wird.

Und sollte dann immer noch ein mal ein Haar in der Suppe herumschwimmen, versuche es unbeobachtet raus zu fischen oder ohne Vorwürfe die Suppe umzutauschen gegen eine neue haarlose Suppe. Denn das Auffinden des Haares in der Suppe verärgert nicht nur deine Mitmenschen, es schadet dir selber noch viel mehr.

Viel Spaß beim Genießen deiner Suppen.

Freudige Grüße
Eva