Entscheidest du dich glücklich zu sein?

Mir ist gestern wieder richtig bewusst geworden, wie unterschiedlich Menschen eine Situation bewerten können.
Es gibt nichts was wir nicht bewerten, alles bekommt von uns einen Stempel aufgesetzt. Selbst bei einem Gespräch mit einer völlig fremden Person, hören wir nicht nur (oft zum geringsten Teil) den Inhalt den die Person von sich gibt und wir bewerten diese, wir checken sofort das ganze Gesamtbild ab. Jede Person bewertet individuell.
Aber auch Situationen empfindet jeder anders.
Eine ganz simple Situation: Zwei Personen erhalten getrennt voneinander dasselbe Kompliment: „Heute siehst du aber gut aus!„

Person A freut sich sehr, bedankt sich und nimmt das Kompliment und die daraus resultierende Freude mit in ihren Tag.

Person B nimmt das Kompliment nicht an, tut es ab in dem sie auf die Falten, Augenringe, Speckrollen und das sowieso viel zu hohe Alter hinweist. Außerdem fragt sie sich den restlichen Tag, was wohl der Hintergedanke gewesen ist, so schamlos zu lügen ohne rot zu werden.

Solche und andere Situationen begegnen uns Tag täglich. Jeden Tag entscheiden wir selbst, ob wir etwas positiv bewerten wollen, oder als schlecht abtun. Wir selbst entscheiden, ob wir Gedanken zulassen die uns den Tag vermiesen oder die uns den Tag versüßen. Wir selbst können Herr unserer Gedanken, Gefühle und Taten sein. Oftmals jedoch tun wir das nicht. Oftmals nehmen wir Komplimente nicht an, wir ärgern uns über eine Situation oder einen Menschen, wobei jemand anders sich nicht geärgert hätte. Wir schmeißen Zeit einfach so aus dem Fenster und lassen Unzufriedenheit und Unglück in unser Leben und entscheiden uns zu leiden.

Wie wäre es, wenn wir uns einfach mal schon beim Aufstehen vornehmen würden den ganzen Tag glücklich zu sein und uns von keiner Situation herunterziehen zu lassen. Wenn wir nichts negativ bewerten sondern im schlimmsten Fall als „geschehen„ ablegen. Wenn wir trotzdem positiv weitergehen und uns freuen. Wie wäre es einfach dankbar zu sein für jeden Moment und jeden Menschen der um uns ist. Dankbar hier sein zu können, egal wie wir aussehen, was wir beruflich machen und wie es finanziell um uns steht. Wie wäre es sich einfach nicht mehr zu verurteilen, das negative nicht mehr zuerst zu bemerken und das positive einfach anzusprechen. Wie wäre es, jedem Menschen ein Lächeln zu schenken. Was glaubst du, wie würden Menschen auf dich reagieren, wenn du den Anfang machst ein Lächeln verschenkst und nur positive Gefühle an dich läßt?

Wie wäre Dein Leben, wenn Du Dich bewusst entscheidest glücklich zu sein?!

Was würde es Dich kosten erstmal auszuprobieren Dir einen Tag ganz bewusst vorzunehmen glücklich zu sein, und Dich von nichts und niemanden davon ablenken zu lassen?